3. – 4. Schuljahr

„Darf ich das im Text noch verändern?

Textüberarbeitungen in multimedialen Schreibarrangements

Schreib- und Überarbeitungsprozesse von Kindern lassen sich durch die Kombination unterschiedlicher Medien anregen und unterstützen. Dabei entdecken sie die Vorteile des digitalen Schreibens und lernen, diese für die eigene Textproduktion zu nutzen.

Nadine Anskeit
Ziel des hier vorgestellten Schreibarrangements für die 3. Klasse ist es, dass Grundschulkinder basierend auf ihren selbst verfassten Geschichten eigene Trickfilme erstellen, die sie zusammen mit ihren Texten im Internet veröffentlichen. Das Arrangement zeichnet sich dadurch aus, dass der Nutzen des Schreibens für die Kinder unmittelbar erfahrbar wird und ein nachvollziehbarer Handlungszusammenhang gegeben ist, in dem die Kinder das Verfassen der Texte mit einem kommunikativen Zweck in Verbindung bringen können. Dazu werden Schreib- und Filmpartner eingesetzt, die eine zentrale Rolle für die Text- und Trickfilmproduktion spielen. Durch die kooperative Zusammenarbeit können die Kinder prüfen, ob sie mit ihrem Text ein angestrebtes Ziel erreichen konnten und bekommen die Möglichkeit, ihren Text gezielt zu optimieren.
Zunächst lernen die Kinder das crossmediale Bilderbuch „Was ist denn hier passiert? (Penzek/Neuhaus 2015) kennen. In diesem Buch gibt es zwölf Bilder, die jeweils den Höhepunkt einer skurrilen Geschichte zeigen und die Frage „Was ist denn hier passiert? aufwerfen. In kurzen Trickfilmen, die im Buch über einen QR-Code abgerufen werden können, wird eine mögliche Auflösung für die Geschichte angeboten.
Texte schreiben, Rückmeldung geben
Zur Einführung in das Unterrichtsprojekt betrachten die Kinder zunächst eines der Bilder aus dem Buch (s. Abb. ), sammeln gemeinsam Ideen für eine passende Geschichte und besprechen Kriterien für eine gute Erzählung. Im Anschluss schauen sie den passenden Trickfilm zu diesem Bild an. Es ist wichtig, den Kindern zu vermitteln, dass dieser Film nur eine von vielen möglichen „Lösungen zum Bildimpuls ist und ihre eigenen Ideen auch als Trickfilm verfilmt werden können. Dann bekommen sie den Auftrag, eine erste Fassung ihrer eigenen Geschichte zu einem weiteren Bildimpuls aus dem Buch am Computer zu verfassen (s. M1).
In der zweiten Phase lesen die Kinder ihre Geschichten zusammen mit dem jeweiligen Schreibpartner bzw. der jeweiligen Schreibpartnerin. Dieser/Diese gibt erste Rückmeldungen mithilfe eines Kriterienkatalogs (s. M2). So erhalten die Autorenkinder bereits Tipps, wie ihr Text noch verändert bzw. verbessert werden könnte.
Handlungsorientierte Auseinandersetzung
In der dritten Phase bereiten die Kinder die Verfilmung ihrer Geschichten in Kleingruppen vor. Dafür zeichnen sie zunächst wichtige Elemente ihrer Geschichte auf (z.B. Häuser, Bäume, Tiere etc.) und legen diese im Video-Set bereit. Mithilfe der App Stop-Motion1 wird danach ein Trickfilm erstellt, vertont und in einem entsprechenden Dateiformat zum Upload im Internet gespeichert.
Die Kinder lernen unterschiedliche digitale Werkzeuge bedarfsgerecht einzusetzen und kreativ anzuwenden. Darüber hinaus setzen sie sich während der gemeinsamen Erstellung ihrer Trickfilme produktiv mit den Texten auseinander und entdecken dabei auch überarbeitungswürdige Stellen. Manche Kindern fragen dann: „Darf ich das im Text noch verändern?, Antwort: „Ja, klar!
Eigene Texte überarbeiten
In dieser Phase werden die Möglichkeiten einer Textüberarbeitung anhand eines Beispiels im Plenum besprochen. Damit die Kinder ihre Texte mithilfe der Rückmeldung und der Notizen während des Filmdrehs gewinnbringend überarbeiten können (s. auch M3), stehen Formen der Überarbeitung (Streichen, Hinzufügen, Ersetzen, Verschieben) und Überarbeitungstechniken des Computers im Mittelpunkt.
Die Kinder lernen, dass bei einer digitalen Überarbeitung, z.B. Ergänzungen zur Handlung, unkompliziert per Mausklick an der richtigen Stelle des Textes eingefügt,...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen