1. – 13. Schuljahr

Ute Stegmann

Vom Bilderbuch zum E-Kamishibai

Sprachförderung mit dem Bilderbuch „Die Maus sucht einen Freund

Für den Erfolg beim Schriftspracherwerb sind die Vorerfahrungen, die Kinder mit Schrift und Sprache gemacht haben, von großer Bedeutung. Wie man diese durch das Inszenieren von Bilderbuchgeschichten im Rahmen des Vorkurses fördern kann, zeigt der folgende Beitrag.

Differenzierte Sprachförderung sollte nicht erst in der Schule ein Thema sein, sondern bereits im Kindergartenalter beginnen. Wo sonst lauschen Kinder noch so gespannt, wenn Erwachsene ihnen Geschichten erzählen oder Bilderbücher vorlesen? Für Kinder, die Deutsch als zweite Sprache erlernen, ist in Bayern im letzten Jahr vor der Einschulung die Teilnahme am sogenannten Vorkurs möglich. Dabei handelt es sich um ein freiwilliges Angebot, welches zur einen Hälfte von Erzieherinnen in Kindergärten und zur anderen Hälfte von Grundschullehrkräften bereitgestellt wird. Ziel ist es, die Sprach- und Literacy-Kompetenzen der Kinder systematisch weiterzuentwickeln. Dafür sind Bilderbücher in besonderer Weise geeignet.
Von nimmersatten Raupen und kleinen Mäusen
Die Bilderbücher des Autors Eric Carle sind Kindern mit unterschiedlichen Muttersprachen auf der ganzen Welt bekannt. Kleine und große Fans lieben dabei ebenso die munteren Geschichten wie auch die Bilder im unverkennbaren, kunterbunten Collagenstil (s. Abb. 1 ). Aber auch die Sprache der Bücher hat auf die Leser eine ganz besondere Wirkung. Die Sätze sind leicht einprägsam und bleiben durch die Verwendung wiederkehrender Satzstrukturen und ständige Wiederholung gut im Gedächtnis, sodass sie bald von den Kinder mitgesprochen werden können, wie z.B. in „Die kleine Raupe Nimmersatt: „Aber satt war sie noch immer nicht! Hinzu kommt, dass die Bücher dem staunenden Publikum von Seite zu Seite eine spielerische Erweiterung des Wortschatzes ermöglichen.
„Die kleine Maus sucht einen Freund
Diese Geschichte ist eines der beliebtesten Bilderbücher von Eric Carle. Ihre Thematik entstammt der direkten Lebenswelt der Kinder und ist von zentraler Bedeutung. Dass es aber gar nicht so einfach ist, einen Freund zu finden, stellt die kleine Maus schon bald fest. Immer wieder stellt sie den Tieren dieselbe Frage: „Wollen wir Freunde sein? Doch stets erhält sie dieselbe abweisende Antwort: „Nein! So ergeben sich viele Mini-Dialoge nach dem immer selben Sprachmuster. Pferd, Krokodil, Pfau sie alle sagen „Nein!. Aber unerschütterlich und mutig „läuft die Maus zum nächsten Tier und fragt weiter. Erst am Ende des Buches trifft die kleine Maus dann auf eine andere Maus und diese möchte mit einem „Ja sehr gerne ihr Freund werden!
Durch die Dialogstrukturen im Bilderbuch ergeben sich viele Möglichkeiten der Sprachförderung für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache. So können die Kinder die vorgegebenen Satzmuster nachsprechen und dabei nicht zuletzt da Aussprechen von Lauten, Wörtern und Sätzen üben.
Im Dialog erfahren die Kinder zudem die typische Satzmelodie bei Fragesätzen im Deutschen und haben die Möglichkeit, die verschiedenen Tierlaute in Verbindung mit der Frage-Antwort-Struktur beim Vorlesen und Nachsprechen sehr variabel nachzuahmen.
Jetzt geht´s los: Ankommen im DaZ-Unterricht
Jede Stunde der Einheit zum Bilderbuch beginnt mit gleichbleibenden Ritualen (s. M1 ). Nach einer Begrüßung in den verschiedenen Muttersprachen wird bereits bekanntes Wortmaterial wiederholt. Dazu werden Bildkarten mit bekannten Tiernamen aus den Vorstunden zu anderen Tierbüchern von Eric Carle („Brauner Bär oder „Von Kopf bis Fuß) im Raum ausgelegt, sodass die Kinder schnell in einer kommunikativen Situation sind, in der sie den Wortschatz (Elefant, Maus, Krokodil, Pferd, Pinguin, Giraffe, Affe) wiederholen und dabei mit Artikelgesten oder Farben Unterstützung erfahren (s, M 2 ). Spontan werden bereits hier Wörter zu den Bildkarten in der Lernersprache 1 aufgegriffen.
Die Handlung...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen