2. – 3. Schuljahr

Bettina Huhn

„Ist es weit bis zum Horizont?

Lesen und szenisches Darstellen zu „Viele Grüße, Deine Giraffe

Beim Lesen eines Textes entstehen Bilder im Kopf. Diesem Kopfkino im szenischen Spiel Raum zu geben, führt zu einer intensiven sprachlichen und körperlichen Auseinandersetzung mit dem Inhalt einer Geschichte.

Ein literarisch gestaltetes Erstlesebuch
Megumi Iwasas „Viele Grüße, Deine Giraffe (Abb. 1 ) wurde 2018 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis in der Sparte Kinderbuch ausgezeichnet. Die Jury begründet ihre Auswahl damit, dass das Buch aus der Masse der Erstlesebücher durch seine hohe Literarizität heraussticht und nebenbei im Text erklärt, wie Vorstellungsbildung beim Lesen funktioniert.
Giraffe lebt in der südafrikanischen Savanne. Die Sonne scheint jeden Tag, der Himmel ist jeden Tag blau und sie knabbert jeden Tag Akazienblätter. „Heute alles so wie gestern. Morgen alles so wie heute. Giraffe ist langweilig. Sie wünscht sich einen Freund. Da kommt es ihr gerade recht, dass Pelikan einen Postdienst eröffnet hat. Also schreibt sie einen Brief und beauftragt Pelikan, den Brief dem ersten Tier zu übergeben, das ihm hinter dem Horizont begegnet. Damit beginnt ein amüsanter Briefwechsel zwischen Giraffe und Pinguin, deren Erfahrungswerte sich auf ihren bisherigen Lebensraum beschränken und deren Vorstellungskraft nun auf die Probe gestellt wird. Wie stellt sich eine Giraffe ein Tier vor, das nur aus Hals besteht, schwarz-weiß ist und schwimmen kann? Und was denkt Pinguin über ein Tier, das berühmt für seinen langen Hals ist und in Afrika lebt? Die beiden Protagonisten setzen ihre Fantasie und Kreativität ein, um ihren Mangel an Wissen auszugleichen. Ob ihre Vorstellungen voneinander der Realität entsprechen, das wird sich bei ihrer ersten Begegnung zeigen.
Lesen setzt das Kopfkino in Gang
Der Text knüpft an die kindliche Erfahrungswelt an und ist durch seine einfache sprachliche Gestaltung für ungeübte Leserinnen und Leser leicht zu erfassen. Sie können sich mit Giraffe identifizieren und nachvollziehen, was es bedeutet, wenn ein Freund fehlt und einem langweilig ist. Darüber hinaus wird ihre Vorstellungskraft angeregt, sich aufgrund der Beschreibungen, die sich Giraffe und Pinguin voneinander liefern, ein eigenes Bild von ihnen zu machen. Dabei sind die Leserinnen und Leser Giraffe und Pinguin einen Schritt voraus, denn sie wissen in der Regel, wie die beiden Tiere in Wirklichkeit aussehen. Der Text spielt auf unterhaltsame Art mit diesem Vorwissen und bietet durch seine Situationskomik und die pointierten Illustrationen (Abb. 2 ) von Jörg Mühle viel Anlass, sich über die Unwissenheit der Tiere lustig zu machen.
Das Kopfkino in Szene setzen
Die Inszenierung einer Geschichte schafft für alle Beteiligten ein tiefergehendes Verständnis für deren dramaturgischen Aufbau, den Spannungsbogen, den Höhe- und Wendepunkt. Das Buch „Viele Grüße, Deine Giraffe ist in acht Kapitel unterteilt. Diese Unterteilung kann als Struktur für den inhaltlichen Aufbau einer Inszenierung übernommen und die Kapitelüberschriften können als Titel für die einzelnen Szenen genutzt werden.
Für die inhaltliche Auseinandersetzung und als dramaturgische Übung wird mit den Kindern jedes Kapitel noch einmal gemeinsam gelesen und im Anschluss besprochen. Folgende Fragestellungen helfen dabei, wesentliche Aspekte der einzelnen Kapitel für die szenische Arbeit zu sammeln:
  • Welche Figuren kommen in dem Kapitel vor?
  • Worum geht es?
  • Wie ist die Gefühlslage der Protagonisten?
  • Welches ist der wichtigste Moment in dem Kapitel?
  • Gibt es besondere Aussagen der Tiere?
  • Welche Rolle spielt dieses Kapitel in Bezug auf die Entwicklung der Geschichte?
  • Welche Elemente sind wichtig für das Verständnis der Geschichte (Haupthandlung) und müssen in der Inszenierung berücksichtigt werden und welche sind eher unwichtig (Nebenhandlung) und können entfallen?
Die Erkenntnisse dieser Gespräche werden schriftlich fixiert und...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen