3. – 4. Schuljahr

Antje Geister

„Das Pferd frisst keinen Gurkensalat

Geschichte inszenieren: Erfindungen verändern unser Leben

Um Kindern ein Gefühl für die Bedeutung historischer Ereignisse zu geben, kann ein sinnlicher handlungsorientierter Zugang hilfreich sein. In diesem Beitrag sollen sie über das szenische Spiel nachempfinden, wie sich das Leben nach der Erfindung von verschiedenen Dingen für die Menschen verändert hat.

„Das Pferd frisst keinen Gurkensalat. So lautete am 26. Oktober 1861 der erste über 100 Meter telefonisch übermittelte Satz. Der Lehrer und Erfinder Phillipp Reis wollte sichergehen, dass der Satz nicht erraten werden konnte, sondern vom Hörer auf der anderen Seite tatsächlich verstanden wurde. Die Erfindung des Telefons hat die Welt verändert (Abb. 1 + 2 ). Wie kann man Kindern das erklären, die sich eine Welt ohne diese Erfindungen schwer vorstellen können?
Wie war das damals ohne Handy?
Manchmal kommen wir während des Morgenkreises so ins Plaudern und wenn ich den Kindern dann von meiner Kindheit erzähle, sehe ich immer staunende Gesichter. Ja, ich bin im vorigen Jahrhundert geboren, es gab weder Handys noch PCs, kein WLAN, kein Youtube oder Instagram. Ich erzähle den Kindern von Telefonzellen großes Erstaunen! „Was meint ihr, wie lange gibt es das Handy schon? „100 Jahre, meint Henning. „Nein, widerspricht Anna-Lena, „noch nicht so lange, höchsten 50, vorher gabs ja ein Handy mit Kabel. Die Schätzungen gehen in alle Richtungen und ich merke, wie schwer es den Kindern fällt, diese Erfindungen einzuordnen.
Die Zeitleiste
Ich merke aber auch, dass das Interesse riesengroß ist. Also beschließe ich, nachdem wir geklärt haben, dass das erste Handy 1983 von Motorola erfunden wurde und 4.000 Dollar kostete, dieses Interesse für meinen Deutschunterricht zu nutzen.
Als perfektes Material zum Einstieg in das spannende Thema dient mir die sieben Meter lange „Zeitleiste: Entdeckungen und Erfindungen (s. Kasten), die ich in der nächsten Stunde als Impuls im Klassenraum auslege.
KAsten
KAsten
Die Zeiteiste: Entdeckungen und Erfindungen
Diese Zeitleiste bildet die gesamte Geschichte der Menschheit auf einer Länge von sieben Metern ab. Aufgeteilt in sieben Bögen kann sie entweder im Ganzen oder in Ausschnitten eingesetzt werden. Als „roter Faden durch die verschiedenen Jahrhunderte der Zeitleiste ziehen sich menschliche Entdeckungen und Erfindungen und die Personen, die dahinterstehen. Zeichnungen und kurze Texte beschreiben die Person und ihre besonderen Leistungen.
Die Zeitleiste besteht aus einem robusten Material. So können z.B. eigenständige Bezeichnungen von Zeiträumen hinzugefügt und zu einem späteren Zeitpunkt wieder entfernt werden. Auch sind eigene Materialien wie zusätzliche Bilder, Texte, Gegenstände kombinierbar.
Der Zeitleiste ist eine CD-ROM mit Zusatzmaterialien beigefügt:
  • einem didaktisch-methodischen Kommentar
  • Karteikarten zu jeder auf der Zeitleiste abgebildeten Person eine Karteikarte mit Informationen auf unterschiedlichen Leseniveaus inkl. Aufgaben und Nachdenkfragen
Andrea Becher/Claudia Schomaker: Die Zeitleiste: Entdeckungen und Erfindungen.
Bestellnr. 1820020
www.friedrich-verlag.de
Darauf sind Erfindungen seit Beginn der Menschheit abgebildet. Zusätzlich habe ich Karteikarten (s. Internetlink) mit verschiedenen Erfindungen auf dem Teppich ausgelegt.
Erfindungen verändern unser Leben
„Welche Erfindungen kennt ihr?, frage ich. Wir sammeln: Staubsauger, Autos, Raketen, Streichhölzer, das Rad bis Finn demonstrativ den Kopf schüttelt und sagt: „Eigentlich wurde ja alles mal irgendwann erfunden, es gab ja vorher nichts! Wir schauen gemeinsam auf die Zeitleiste, die mit der Nutzung von Steinwerkzeugen vor ca. 3 Millionen Jahren beginnt die Nutzung des Feuers fing vor 1,6 Millionen Jahren an, um sich vor der Kälte zu schützen und Fleisch zu garen.
Wie aber kann man Kindern im Grundschulalter ein historisches Verständnis vermitteln und erklären,...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen