2. – 4. Schuljahr

Claudia Rathmann

Manege frei für den Knotentrick!

Lesen handeln präsentieren

Das Zaubern übt auf Kinder eine große Faszination aus. Auch wenn die meisten natürlich wissen, dass sich hinter den Zauberkunststücken nicht wirklich magische Kräfte verbergen, lassen sie sich gern ein auf die Zauberwelt. Damit das Zaubern gelingt, ist nicht nur Technik, sondern vor allem auch Sprache nötig.

„Hochverehrtes Publikum, ich zeige Ihnen nun den berühmten Knotentrick. So oder so ähnlich würde ein „echter Zauberer wohl mit seiner Vorstellung beginnen. Und egal, wie simpel der Trick wäre, den er uns dann präsentiert, wir würden begeistert applaudieren, wenn die Show stimmt. Es kommt beim Zaubern nämlich nicht nur auf das sichere Beherrschen des Tricks an. Wichtig ist auch, dass es dem Künstler oder der Künstlerin gelingt, den Zuschauenden sprachlich die Illusion zu vermitteln, dass es sich bei der Darbietung eben nicht um einen einstudierten Trick, sondern wirklich um Zauberei handelt.
Dazu gehört zum Beispiel, dass er oder sie das Publikum immer wieder persönlich anspricht und in die Kunststücke mit einbezieht, etwa die „Echtheit der Materialien zu überprüfen, etwa so: „Dies ist ein ganz gewöhnliches Seil. Überzeugen Sie sich selbst, es hat keinen Knoten.
Nicht fehlen dürfen natürlich auch der Zauberspruch oder ein Zaubergegenstand (Stock, Pulver, Hut etc.), von dem besondere Kräfte ausgehen. Um eine magische Stimmung zu erzeugen, sind zudem die Intonation sowie Gestik und Mimik wichtig. Ein stockend oder leiernd vorgetragener Zauberreim bringt nicht den gewünschten Effekt.
Lesen handeln präsentieren
In der nachfolgenden Unterrichtsidee erarbeiten die Kinder sich zunächst einen Zaubertrick durch Lesen, um ihn dann in einem zweiten Schritt publikumswirksam zu präsentieren. Welche sprachlichen Fähigkeiten die Kinder dafür benötigen und wie Sie Ihre Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen können, wird im Kasten unten deutlich.
Für das Erschließen und die Umsetzung des Zaubertricks sollten Sie etwa zwei Doppelstunden einplanen. Sie könnten sich diese Unterrichtsidee also für einen „Zaubertag in Ihrer Klasse vornehmen. Natürlich ist es auch jederzeit möglich, das Vorhaben auszuweiten, indem Sie je nach sprachlichem Bedarf in ihrer Klasse - einzelne Aspekte (z. B. sprecherische Übungen) besonders hervorheben und vertiefen.Vom Text zum Trick oder: Nach Worten zaubern
Zum Einstieg kommen die Kinder im Theaterkreis zusammen. Sehr motivierend ist es, wenn Sie diesen mit ein wenig Zirkusambiente ausstatten, etwa indem Sie mit Tüchern oder Seilen eine Manege abtrennen, einen roten Vorhang auf die Tafel malen und einen Tisch mit einer glitzernden Tischdecke sowie „magischen Gegenständen in den Mittelpunkt rücken. Wenn Sie dann noch mit Zauberhut oder Zauberstab vor den Kindern erscheinen, ist Ihnen die gebannte Aufmerksamkeit gewiss.
Nun führen Sie den Kindern den Knotentrick nach Anleitung (vgl. M10, Idee entnommen aus Küntzel 2012) vor. Es ist wichtig, dass Sie
den Trick sicher beherrschen,
in der Lage sind, ihren Trick sprachlich zu begleiten und effektvoll zu präsentieren,
Zaubertrick und Sprache geschickt miteinander verbinden.
Bereiten Sie die Darbietung also genauso vor, wie Sie es aus dem Zirkus kennen und wie Sie es später von den Kindern erwarten. Im Anschluss haben die Schülerinnen und Schüler zunächst Gelegenheit, Vermutungen darüber anzustellen, was wohl hinter dem Knotenzauber steckt bzw. wie dieser funktioniert. Dann erhalten sie zu zweit eine Zauberanleitung (vgl. M10+11) und die Aufgabe herauszufinden, wie der Trick wirklich abläuft. Zugleich sollen sie im Text die Wörter unterstreichen, die erklären, was bei jedem Schritt zu tun ist. Für leseschwächere Kinder kann der Text bereits mit fett gedruckten Begriffen angeboten werden (vgl. M10).
Nach dem Lesen üben die Kinder nun den Trick im Wechsel. Hier können Sie Ihre Schülerinnen und Schüler unterstützen, indem Sie
Teile...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen