3. – 4. Schuljahr

Iris Kruse

„Hin- und herblättern und schauen und suchen …“

Literarisches Lernen mit textlosen Bilderbüchern Bilderbücher ohne Text liefern viele Impulse für eigenes Sprachhandeln. Erzählend und schreibend reagieren Kinder auf die bildbasierten Geschichten und lernen dabei viel über das Zusammenspiel der Bilder und ihre Kraft zum Erzählen von Geschichten.

Textlose Bilderbücher sind ein noch seltenes Phänomen des kinderliterarischen Buchmarktes. Unlängst in den Blick gerückt sind diese Bücher, als 2007 das Bilderbuch „Die Torte ist weg! des Niederländers Thé Tjong-Khing auf die Nominierungsliste des Deutschen Jugendliteraturpreises gelangte. Kurz danach wurde Shaun Tans Bild-Erzählung „Ein neues Land (2008) in einer Breite rezipiert und gelobt, die der gesamten Gattung der textlosen Bilderbücher neue Beachtung und Anerkennung verleiht (vgl. Abb. 1+2 )
Wenn Geschichten nur in Bildern erzählt werden,
dann kann man das Buch gar nicht vorlesen. (Linus, Vorschule)
werde ich irgendwie ganz doll nachdenklich. (Jaro, Klasse 3)
muss ich immer ganz viel hin und her blättern und gucken und suchen und gucken. (Chiara, Klasse 4)
dann kann man sie selbst erzählen. (Joana, Klasse 3)
. Für den Deutschunterricht bieten diese Bilderbücher vielfältiges Potenzial, denn sie fordern sprachliche, literarische und medienästhetische Lernprozesse heraus.
Bilder „lesen und Geschichten erschließen
Beim durchaus ungewohnten Betrachten einer textlosen Bilderfolge (vgl. Abb. 2, S. 28) ist der Genuss, den eine spannende und gut erzählte Geschichte bietet, erst dann zu haben, wenn der Betrachter selbst die Bilder sinnstiftend miteinander verbindet. Denn Bilder, detaillierte Bildszenen und die Varianten ihres Zusammenspiels müssen ähnlich wie Schrifttexte auch „gelesen werden. Die Rezeption eines textlosen Bilderbuchs lässt uns schnell bemerken, dass Bildlesefähigkeit (visual literacy) etwas ist, das erworben werden muss. Was wird mir da erzählt? Welche Figuren sind zu sehen? Welche Handlungen sind zu erkennen? Wie hängen die Bilder auf einer Seite mit denen auf der folgenden zusammen? Kurz: Welche Geschichte ist es, die mir die Bilder, ihre Formen, Kompositionen und Farben, hier anbieten?
Bilderbücher ohne Text sind aktivierend. Das dokumentieren die im Rahmen eines Unterrichtsprojektes mit textlosen Bilderbüchern gesammelten Aussagen von Kindern (s. Kasten). Zum Einstieg in die Projektwochenarbeit zum Thema „Bilder erzählen Geschichten hatten acht Grund- und Vorschulkinder einer jahrgangsgemischten Gruppe die Gelegenheit zum Stöbern in verschiedenen Büchern (M8). Anschließend bekamen sie die Aufforderung, den Satz „Wenn Geschichten nur in Bildern erzählt werden …“ zu vervollständigen (s. Kasten, S. 27).
Betrachten und selbst tätig werden
Der Umstand, dass sich die Bücher nicht vorlesen lassen, kann die Anstrengung des Erschließens herausfordern: Es muss viel nachgedacht werden, hin und her blätternd und kombinierend müssen Zusammenhänge herausgefunden werden. Diese Arbeit kann einmünden in ein eigenes Erzählen. Wichtig dabei ist, dass die Kinder
  • sich ruhig einlassen auf die Bilder, um die Geschichte zu erschließen;
  • die Bilder nicht nur einzeln betrachten, sondern zueinander in Beziehung setzen;
  • das narrative Potenzial und die ästhetische Dimension von Bildern in ihrer Komplexität erfahren.
  • Darüber hinaus fordert die Textlosigkeit des Buches zu eigener (Text-)Produktionheraus und ermöglicht so eigenaktive Erfahrungen mit Text-Bild-Beziehungen und mit den Besonderheiten von textbasiertem und bildbasiertem Erzählen.
„Lesen, präsentieren, erzählen, schreiben Aufgabenvielfalt zu textlosen Bilderbüchern
Werden die textlosen Bilderbücher gegenstands- und lernersensibel in den Unterricht eingebracht, bieten sie den Kindern vielfältige Erzähl- und Schreibanlässe. Das in den Bildern Erzählte kann mündlich und schriftlich gefasst und mehr noch nach-, um- und fortgestaltet werden.
Die meisten...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen