1. – 4. Schuljahr

Anne Kettschau

Einblicke in eine lesende Schule

Den Zugang zur Literatur früh verankern

An der Grundschule Neuer Garten gibt es viele gewachsene Rituale und im Schulprogramm verankerte Lesevorhaben, die die Motivation zum Lesen vom Kindergarten bis zum Ende der Grundschule erhalten und literarisches Lernen vorbereiten.

Gezieltes literarisches Lernen beginnt bereits im Kindergarten, etwa wenn dort im Sprachkurs die zweisprachig oder nicht deutschsprachig aufwachsenden Kinder mit textlosen Büchern in Kontakt kommen (vgl. Beitrag Iris Kruse).
Mit Beginn der Schulzeit führt jede Klasse ein bis drei Literaturprojekte im Schuljahr durch. Im Mittelpunk steht ein (Bilder-)Buch, das das Unterrichtsgeschehen fächerübergreifend kreativ bis sportlich, musikalisch bis dramatisch oder religionspädagogogisch bis literarisch bestimmt.
Neben den gemeinsamen Leseprojekten gibt es während der täglichen Lesezeit Gelegenheiten zum selbstbestimmten Lesen. Die Kinder haben in ihren Klassen und in der schuleigenen Bibliothek Zugang zu Büchern. Sie können sich nach eigenem Interesse und Lesevermögen Bücher ausleihen und die dann in der Lesezeit oder auch zu Hause lesen. Im Anfangsunterricht erhalten sie Fibeln und Erstlesebücher, die auf den jeweiligen Lernstand im Lesen abgestimmt sind.
Dabei ist es selbstverständlich, dass Kinder unterschiedliche Bücher bekommen und darin in ihrem eigenen Tempo lesen. Um das gewährleisten zu können, steht den Klassen von Fibeln über verschiedene Lesebücher bis hin zu Lektüren vielfältiges Lesematerial zur Verfügung.
Zeiten und Räume für lese-verlockende Umgebungen
Die innere Haltung zum Lesen entwickelt sich leichter, wenn wir den Kindern auch schöne und ansprechende Räume zum Lesen anbieten. Angefangen bei Leseecken in den Klassenräumen, über Rückzugsmöglichkeiten im Schulhaus bis zur schuleigenen Bibliothek dem Leseclub (s. Foto 1 ). Der wird von den meisten Kindern als Lieblingsort zum Lesen gewählt. Was nur gelingen kann, weil der Leseclub täglich während der großen Pause und in der anschließenden Lesezeit geöffnet ist. Die Betreuung dieser Öffnungszeiten übernimmt ehrenamtlich ein Stamm von Leseclub-Eltern, unterstützt von den „Leselotsen (Gernleserinnen aus dem 4. Schuljahr).
Aber auch Orte außerhalb der Schule wie der nahe gelegene Park oder die kirchliche Kinder- und Jugendbücherei laden immer wieder zu sinnlichen Leseerlebnissen ein. Dem Lesen räumen wir auch im Stundenplan der Klassen besondere Zeiten ein. Tägliche feste Lesezeiten für selbstbestimmtes Lesen, für das Erledigen von verbindlichen Leseaufgaben oder für die Arbeit an eigenen (Lese-)Projekten sind in den Wochenablauf der Klassen integriert.
Vorbilder für gekonntes Lesen
Wenn wir als Klassenlehrerinnen unseren Kindern täglich vorlesen, wächst bei ihnen nicht nur die Freude an Büchern, sondern auch ein innerer literarischer Schatz an Wörtern, Geschichten und Gedichten unabhängig davon, wie die Leseförderung zu Hause gelingt oder wie gut oder wie viel jedes Kind selber liest bzw. lesen kann. In den altersgemischten Klassen 1/2 erleben die „Kleinen ihre älteren Mitschülerinnen als Leseprofis. Das gegenseitige Vorlesen und die Begleitung beim Lesenlernen sind wichtige Elemente des Leseunterrichts an unserer Schule, wobei auch der Weg vom Noch-nicht-lesen-Können zum Lesenlernen und zum Lesenkönnen immer wieder Gegenstand gemeinsamen Nachdenkens ist.
Mit Spannung erwartet werden bei uns in der Schule die echten Leseprofis, denn alle vier Wochen kommt die Leiterin der kirchlichen Kinder- und Jugendbücherei zum Vorlesen in den Leseclub. Und jedes Jahr im Frühling veranstalten wir eine Autorenlesung für unsere Kinder, wo beispielsweise Sabine Ludwig, Salah Naoura und Gudrun Mebs in den letzten Jahren bei uns zu Gast waren. Diese Lesungen werden mit Autorenportraits, Fragensammlungen und gebastelten Lesezeichen vorbereitet, dann mit großem Anklang bei Kindern, Lehrerinnen und Leseclub-Eltern...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen