1. – 2. Schuljahr

Karla Müller

Mister Krach und die Leute aus Wackelstadt

Aufmerksam zuhören und über Lautstärke nachdenken

Schon für die Schuleingangsstufe eignen sich die Geschichten von Roger Hargreaves, die die Kinder hören, um gezielt Informationen zu entnehmen. Aber es geht auch inhaltlich um Fragen wie: Was empfinden wir als (zu) laut? Wann ist Lautstärke gut? „Mister Krach jedenfalls macht seinem Namen alle Ehre

Die Buchreihe
„Mister Krach ist eine jener Figuren, die Roger Hargreaves in den 1970er-Jahren unter dem Obertitel „Mr. Men/ Little Miss erfunden hat und die wie Smileys auf Beinen aussehen. In kurzen, heiteren Erzählungen, die nach dem Doppelseitenprinzip immer eine Text- und eine Bildseite gegenüberstellen, repräsentieren die Figuren typische Personenmerkmale. In unzähligen kleinen Büchlein (und in Sammelbänden) verbreitet, haben sie möglicherweise schon die Großeltern und Eltern der heutigen Grundschulkinder erfreut.
Die Geschichten um die poppigen Kopffüßler in starken Farben und mit dicken, schwarzen Umrisslinien gibt es seit einigen Jahren in neuer Übersetzung wieder, aufgelegt im Susanna Rieder Verlag. Trotz ihrer inzwischen anachronistisch anmutenden Lebenswelt verfehlen sie auch auf heutige Kinder ihre Wirkung nicht, wie die Existenz von Wimmel- und Stickerbüchern, Freunde- und Zeichenlernbüchern, einem Memoryspiel und diverser Merchandising-Produkte rund um die Figuren beweist. Für den Deutschunterricht sind besonders die Bücher und Hörbücher ergiebig, zumal sie eine Anschaffung darstellen, die nicht viel kostet.
Die Hörbücher
Zu einigen Büchlein der „Mr. Men/ Little Miss-Reihe sind Hörbücher (CDs) mit je vier Titeln erschienen, die ungekürzte und von wenigen Ausnahmen abgesehen wortidentische Lesungen bieten. Isabella Bartdorff und Sebastian Schwab lesen „szenisch, im Wechsel und mit verteilten Rollen, begleitet von Geräusch- und Musikelementen, die die Handlung stimmig untermalen, ergänzen und vorantreiben.
Der Südwestrundfunk als Produzent bürgt dabei für hohe Qualität. Das Sprechtempo ist zwar teils beträchtlich und Pausen sind nicht immer dort vorhanden, wo man sie gerne hätte (z.B. wenn man im Büchlein die Seite umschlägt). Aber da ja jedes Abspielgerät eine Pausentaste hat, kann zwischendurch gestoppt werden. Weil die Einheiten lediglich zwischen acht und neun Minuten lang sind, werden die Kinder in ihrer Konzentrationsfähigkeit nicht überfordert und sie können die Tracks auch wiederholt anhören.
Die Handlung
Mister Krach ist ein in jeder Hinsicht lauter Kerl: Wenn er niest und schnarcht, kann man ihn meilenweit hören, sein Wecker klingelt wie Feueralarm, er öffnet und schließt die Tür mit enormem Getöse und wenn er geht, dann hört man „TRAMPEL! TRAMPEL! TRAMPEL!.
Kein Wunder, dass sein Haus und die ganze Stadt wackeln. Man versteht, dass das den anderen Menschen in Wackelstadt nicht gefallen kann, aber Mister Krach ist ahnungslos, was seine Wirkung auf die Mitmenschen angeht: Lächelnd und vergnügt verlässt er das Haus, um einkaufen zu gehen. Nicht aus böser Laune oder Vorsatz, sondern weil es eben seine unreflektierte Art ist, schreit er der Bäckersfrau und dem Metzger seinen Wunsch ins Gesicht, und die beiden verkaufen ihm zitternd Brot und Fleisch.
Sie beschließen daraufhin, etwas dagegen zu unternehmen, dass Mister Krach „so schrecklich laut ist. Sie ersinnen eine List, die der Leserin oder dem Leser bzw. der Hörerin oder dem Hörer zunächst verborgen bleibt, was die Spannung steigert. Als Mister Krach erneut auftaucht und seine Wünsche brüllt, stellen sie sich taub, sodass er ohne Lebensmittel abziehen und hungrig zu Bett gehen muss.
Erst als Mister Krach seine Bitten ruhig vorbringt, bekommt er nicht nur die Ware, sondern erntet auch ein Lächeln und wird freundlich bedient. Denn Mister Krach hat nicht nur die Lautstärke geändert. Statt zu trompeten: „ICH MÖCHTE EINEN LAIB BROT, formuliert er nun: „Ich hätte gerne einen Laib Brot, bitte schön, Frau...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen