3. – 4. Schuljahr

Michael Krelle

Dem Fahrraddieb auf der Spur

Mit Ratekrimis Zuhörkompetenzen erwerben

Strategien helfen Kindern beim kompetenten Zuhören: Wer seine Aufmerksamkeit gezielt auf das Gehörte ausrichten kann, wer im Gespräch mit anderen gezieltnachfragen kann und wer Notizen beim Zuhören anfertigen kann, bewältigt Zuhörsituationen in der Schule und darüber hinaus sicherer.

Typen von Zuhörstrategien
Man unterscheidet unterschiedliche Typen von Zuhörstrategien: Es gibt grundlegende Strategien zur Steuerung der Aufmerksamkeit. Dazu gehören das Schließen der Augen oder das Schauen aus dem Fenster oder auf ein Blatt, wenn Kinder einer Vorleserin oder einem Vorleser lauschen. Darüber hinaus gibt es aber auch ordnende bzw. die Menge der Informationen reduzierende Strategien. Ordnung schaffen Kinder immer dann, wenn sie Stichpunkte aufschreiben, ein Schema oder eine Mindmap zum Gehörten anlegen, wenn sie Schlüsselsätze und -wörter aufschreiben etc.
Außerdem arbeiten Kinder häufig mit elaborativen Strategien, zum Beispiel, wenn es um eine bildliche oder szenische Umsetzung des Gehörten geht. Schließlich sind noch reflexive (oder metakognitive) Strategien relevant, mit denen Kinder etwa das Wissen vor dem Hören abklären bzw. mit denen sie ihr Vorwissen aktivieren.
In der Praxis ist auch der Zeitpunkt zentral, an dem die Kinder ihre Zuhörstrategien anwenden, und zwar vor dem Hören, beim Hören und nach dem Hören. Geht es beispielsweise darum, sich über etwas zu informieren, sollten Kinder vor dem Hören Erwartungshaltungen aufbauen und ihr Wissen aktivieren. Strategien während des Hörens dienen den Kindern dann dazu, wichtige Informationen zu sichern. Nach dem Hören können sie diese je nach Situation für eigene (oder auferlegte) Zwecke nutzen, zum Beispiel für Formen der Anschlusskommunikation.
Ratekrimis im Unterricht
Man übt insbesondere ordnende und reflexive Strategien, indem die Kinder selbst forschend tätig werden. Die Arbeit mit Ratekrimis oder Rätselgeschichten ist hier sehr beliebt. Es gibt dazu Unterrichtsanregungen für die untere Sekundarstufe I (Becker 2004), aber die Arbeit mit Ratekrimis eignet sich auch schon für den Unterricht der dritten und vierten Jahrgangsstufe.
Die Idee ist, dass die Kinder ein Geheimnis oder ein Rätsel lösen, das sie ausschließlich über das Zuhören verstanden haben. Dabei werden sie selber wahlweise zu Forschern, Detektiven oder Polizisten. Sie ermitteln als Gruppe oder im Team und lösen so gemeinsam das Rätsel oder „den Fall. Dabei sind die Kinder zuhörend gefordert: Sie richten die Aufmerksamkeit auf das Gehörte und hören genau hin. Informationen, die im Text gegeben sind, werden von den Kindern kritisch geprüft und gemeinsam in der Gruppe diskutiert. Dazu muss eine Reihe von Einzelinformationen sortiert, geordnet und reflektiert werden.
Bei der vorliegenden Unterrichtsidee hören die Kinder einen kurzen Text über einen Fahrraddiebstahl, in dem nicht alle Figuren die Wahrheit sagen. Es ist jetzt die Aufgabe der Kinder zu prüfen, welche Aussagen stimmen könnten und welche nicht. Solche Kompetenzen spielen nicht nur in der Schule, sondern auch im Alltag eine Rolle.
Vor dem Hören
Zum Einstieg sagt die Lehrerin oder der Lehrer den Kindern, dass sie in kleineren Teams einen Fall zusammen lösen sollen. Zudem werden die Kinder informiert, dass sie den Fall als „Ratekrimi hören werden. Dabei wird gemeinsam geklärt, was „Ratekrimis sind (s. Kasten).
Info
Info
Charakteristika von Hör- und Ratekrimis
  • Häufig geht es um einen Fall oder ein ungelöstes Rätsel.
  • Ratekrimis sind also (kurze) Erzählungen, bei denen die Zuhörer etwas herausfinden sollen,
  • Am Ende des Hörtextes steht deshalb ein Frage 
(z.B. Wer ist der Dieb?).
  • Alle Informationen, die man für die Lösung braucht, sind im Hörtext zu finden.
  • Man muss als Zuhörer also: gut aufpassen,genau zuhören,ein wenig knobeln und nachdenken undInformationen vergleichen.
  • Es helfen vor allem ordnende und reflexive Strategien...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen