1. – 4. Schuljahr

Susanne Helene Becker

Sich ein Bild machen

Illustrationen als Zugang zur Tierfabel

Die Geschichte der Fabelillustrationen ist fast so alt wie die Geschichte der Fabeln an sich. Entsprechend gehört die Rezeption von Bildern zum lernenden Umgang mit den kurzen Erzählungen dazu. Unsere Bildkartei versammelt 30 Motive zu Fabeln, die die Varianten in der Darstellung sichtbar machen.

Die Kartei spiegelt die Vielfalt und den Variantenreichtum von Fabelillustrationen (s. Kasten)
Material zum Heft
Material zum Heft
Die Bildkartei
Die dem Materialpaket zum Heft beiliegende Kartei gliedert sich in zwei Teile: Karten 1– 6 zeigen typische Fabeltiere in Einzeldarstellungen, also „Charakterköpfe von populären Fabelprotagonisten. Auf Karten 715 finden Sie Tiere in mehr oder weniger spezifischen Szenen aus ausgewählten Fabeln.
Die Illustrationen der Kartei unterscheiden sich zunächst grundsätzlich im Hinblick auf die Visualisierung der Eigenschaften der Fabeltiere: Die Abbildungen können naturalistisch mit Blick auf die kreatürlichen Eigenschaften der Tiere ausfallen, wie zumeist bei Gustave Doré, etwa zu „Wolf und Lamm (vgl. 7a) oder Reinhard Michl (vgl. 9a). Hier sind die Tierfiguren entweder auf Weißraum freigestellt oder in ihrer natürlichen Umgebung abgebildet. Oder die Illustrationen setzen die für die Gattung der Fabel typische Vermenschlichung (Anthropomorphisierung) der Tiere ins Bild, indem sie diese in tieruntypischer Haltung (z.B. aufrechtem Gang), Mimik (z.B. lächelnd oder sprechend) und Gestik zeigen oder mit menschlichen Dingen und Gegenständen ausstatten, wie etwa Grandville zu „Die Grille und die Ameise, der beide Tiere in Frauenkleidern vor einem Menschenhaus zeigt (vgl. 13a), oder Aljoscha Blau, der den Wolf in Kleidung und nach einer Mahlzeit, die offenkundig mit Messer und Gabel verzehrt wurde, rauchend an einem Restauranttisch darstellt (vgl. 3b).
Zweitens unterscheiden sie sich in ihrer jeweiligen Statik oder Dynamik: Es gibt Abbildungen, die wie ein Porträt erscheinen, und solche, die eine bestimmte Situation visualisieren oder eine Handlung bzw. einen Teil der Handlung abbilden. Die ersten eignen sich insbesondere für die Charakterisierung von Fabelfiguren; die zweiten als Erzähl- oder Schreibanlässe.
Wir haben bewusst historische und aktuelle Abbildungen ausgewählt, unterschiedliche Techniken bedacht (Radierung bzw. Holzschnitt, Aquarell, Collage etc.) und sowohl Schwarzweiß- als auch Farbillustrationen für die Kartei ausgesucht. Insgesamt soll die Auswahl der Vielfalt der Visualisierung von Tiereigenschaften Rechnung tragen und unterschiedliche Stile und Richtungen präsentieren, um auch als eine „Sehschule für die Kinder zu dienen, ihre ästhetische Alphabetisierung bzw. ihre Bildliteralität zu befördern und sie darin zu unterstützen, die Bilder nach ihren Maßstäben zu bewerten.
wider das ist aber nicht ihr alleiniger Sinn und Zweck. Sie finden Bildkarten zu vielen Fabeln, die für die Unterrichtsideen ausgewählt wurden, sowie weitere Abbildungen von einzelnen Tieren oder Tierpaaren oder -gruppen in Situationen, die Sie im Unterricht mit oder ohne die passenden Fabeltexte einsetzen können.
Lesen von und Erzählen, Malen und Spielen zu Bildern
Insbesondere für erste Begegnungen mit Fabeltieren und den ihnen je zugeordneten Eigenschaften eignen sich die Abbildung einzelner Tiere, wie Fuchs, Wolf oder Löwe. Im Nebeneinander von eher naturalistischen und die Tiere vermenschlichenden Darstellungen erschließen die Kinder, wie die Tiere charakterisiert sind. Und sie beschäftigen sich natürlich auch mit der Frage, warum etwa Grille und Ameise Kleider tragen oder die Schildkröte einen Wanderrucksack und -stock trägt, der Hase aber Sprinterschuhe und Trikot.
Bei der reinen Bildbetrachtung kann eine Bilderlupe hilfreich sein, um zum Beispiel gezielt die Mimik zu fokussieren oder die Körperhaltungen zu betrachten. Hier eignen sich Sehaufträge, wie etwa Adjektive zum Ausdruck des...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen