3. – 4. Schuljahr

Mareike Schulz

Wie die Welt zusammengenäht wurde

Ein Erzählprojekt zu einem Bilderbuch

Über eine intensive Bildbetrachtung eigene Vorstellungen und ästhetische Erfahrungen fördern sowie das Erfinden und Erzählen persönlicher fantastischer Geschichten herausfordern: Das ist der Ansatz, den die hier vorgestellte Unterrichtsidee verfolgt. Die Impulse dafür setzt ein ungewöhnliches Bilderbuch.

Erzählbilder „Als die Esel Tango tanzten …“
Vorab eine kleine Aufgabe an die Leserin und den Leser: Betrachten Sie einige Minuten das Erzählbild (Abb. 1 ) und beantworten Sie folgende Fragen:
  • Welche Wirkung hat das Bild auf Sie?
  • Würden Sie es in Ihrem Unterricht einsetzen?
  • Was könnte die Illustratorin mit der Collage ausdrücken?
Vielleicht ergeht es Ihnen wie Anna1: „Macht gute Laune! Oder aber wie Felix, der fassungslos fragte: „Was hat sich die Illustratorin dabei gedacht? Anna und Felix sind Schüler einer vierten Klasse, in der eben dieses Bild als Ausgangspunkt für ein Projekt zum mündlichen Erzählen genutzt wurde.
Die Collage stammt aus dem Buch „Als die Esel Tango tanzten …“ von Stefanie Harjes. Jeder Doppelseite liegen zwei gegensätzliche Redewendungen zu Grunde, dabei kommen die Bilder ganz ohne Text aus. Es ist ein ungewöhnliches, humorvolles Bilderbuch, mit verrückten und ästhetisch anspruchsvollen Bildern, denen man nicht immer auf den ersten Blick ansieht, welche Redewendungen sie verbergen.
Stefanie Harjes Bilder sind kunstvolle Collagen: farbintensiv oder schwarz-weiß gestaltet und aus Fotokopien zusammengesetzt. Das dargestellte Bild hat den Titel: „nach jemandes Pfeife tanzen stur sein wie ein Esel. Im hier beschriebenen Projekt stehen die Bilder, die zur mündlichen Sprachproduktion anregen sollen, allerdings als textlose Impulse im Mittelpunkt.
Bildbetrachtung
Als Einstieg und zur Einstimmung auf das Bild treffen sich die Schülerinnen und Schüler im Sitzkreis zu einer kurzen Blitzlichtrunde. Anschließend wird das Bild in Kleingruppen von drei bis vier Kindern nach vorgegebenen Kriterien untersucht. Vorab werden die kopierten Erzählbilder auf A2 großes weißes Papier geklebt, so- dass ein weißer Rand für Anmerkungen bleibt, einige Gruppen arbeiten zudem mit Klebezetteln. Jede Gruppe bekommt zudem einen Fahrplan mit Impulsen für die Bildbetrachtung (M1 ).
  • Welche Wirkung hat das Bild auf euch? Welche Gefühle werden dargestellt?
  • Welche Figuren sind abgebildet? Was tun sie?
  • Vermutet, ob die verschiedenen Szenen auf dem Bild zu einer Geschichte gehören.
  • Findet eine passende Bildüberschrift.
  • Überlegt, wie die Illustratorin Stefanie Harjes gearbeitet hat. Welche Materialien hat sie genutzt?
  • Notiert Fragen zum Bild oder zu einzelnen Szenen.
Ziel der intensiven Bildbetrachtung ist,
  • das genaue Betrachten auch von Einzelheiten zu fördern,
  • allen Kindern Zugänge zum Bild zu ermöglichen,
  • Imaginationen und Vorstellungen zu wecken und
  • den Schülerinnen und Schülern Gelegenheit zu geben, ihre Gedanken, Meinungen, Fragen und Entdeckungen zum Ausdruck zu bringen.
Nach dieser Arbeitsphase tauschen sich die Kinder im Plenum über ihre Eindrücke aus. Jede Gruppe nimmt Stellung zu einer Frage die anderen Gruppen ergänzen. Wie die Kinder das Bild wahrgenommen haben, sollen folgende Gedanken und Fragen der Schülerinnen und Schüler zeigen:
Welche Wirkung hat das Bild auf euch? Welche Gefühle werden dargestellt?
Viele Schülerinnen und Schüler beschreiben das Bild als seltsam, komisch, lustig, verrückt oder auch bunt. Gleichzeitig analysieren sie auch die dargestellten Figuren, etwa: „Die Tiere haben keine Lust zu tanzen. Konträr dazu: „Sie haben niemanden zum Tanzen. Entsprechend ist die Stimmung der Tiere von bockig bis traurig. Manch einem Schüler erschließt sich das Bild eher nicht umso mehr Fragen gibt es zum Bild.
Notiert Fragen zum Bild oder zu einzelnen Szenen.
Spannende Fragen der Kinder sind zum Beispiel: Hat das Kind Bauchschmerzen? Ist es eine Fliegenziege? Worüber...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen