1. – 3. Schuljahr

Katja Eder

Bilder erzählen Lebensgeschichten

Textfreie Bilderbücher im Kontext literarischen Lernens

Kinder erhalten über die Protagonisten zweier Bilderbücher wunderbare Identifikationsangebote, um in die Geschichten zwischen Alltag und Fantastik abzutauchen. Die vorgestellten Methoden nutzen das Potenzial der Geschichten, um sowohl das genaue Betrachten als auch die Fabulierlust und das Sprechen anzuregen.

Von einer gemütlichen Wohnküche aus machen sich zwei Kinder auf ihren täglichen Weg zur Schule. Der Tag eines Krokodils dagegen beginnt im Bett und Schlafanzug und mit einem Traum. Dann steht es auf, kleidet sich an und macht sich auf den Weg zur Arbeit. In den textfreien Bilderbüchern „Wenn ich in die Schule geh, siehst du was, was ich nicht seh von Julie Völk sowie „Krokodrillo von Giovanna Zoboli und Mariachiara di Giorgio wird der Weg zur Schule bzw. Arbeit thematisiert. Die Geschichten ohne Worte werden über ihre Figuren verbunden. Wie auch in der Prosa bestimmen die Protagonisten dabei nicht nur die Perspektive auf das Geschehen und die Szenerie, sie machen auch verschiedene Identifikationsangebote an den Betrachter.
Ein Krokodil auf dem Weg zur Arbeit
In dem Bilderbuch „Krokodrillo (Abb1 ) von Giovanna Zoboli und Mariachiara di Giorgio begleiten wir ein Krokodil auf dem Weg zur Arbeit. Krokodrillo lebt als Krokodil unter Menschen. Wir sehen ihn aufstehen, sich anziehen, mit der U-Bahn zur Arbeit fahren, durch die Stadt laufen, sich einen Mittagsimbiss kaufen. Er trägt einen Anzug, Mantel und Hut. Er bewegt sich selbstverständlich unter Menschen, sein Tiersein fällt gar nicht auf. Und schaut man genau hin, ist er auch nicht das einzige Tier in der Stadt. Man sieht im Menschenstrom einen Leoparden in Collegejacke auf dem Weg zum Gleis. Und im U-Bahn-Waggon stehen, dicht an die menschlichen Fahrgäste gedrängt, ein vor sich hindösendes Nilpferd, eine Giraffe mit Karoschal und Sonnenbrille sowie ein in die Lektüre vertiefter Affe. Auf den ersten Blick Menschen unter Menschen, erst auf den zweiten Blick Tiere in Haltung und Outfit der Zweibeiner, vollkommen in die humane Stadtkultur integriert.
Im italienischen Original heißt der Titel „Professione Coccodrillo und damit ist auch der Clou, der komisch-hintersinnige Wendepunkt der Geschichte markiert. Angekommen an seinem Arbeitsplatz, entkleidet sich das Krokodil, legt Hut und Anzug ordentlich in den Spind und geht nackt und auf vier Beinen in sein Gehege. Sein täglicher Arbeitsplatz ist der Zoo sein Beruf: Krokodil.
Den besonderen Witz des Bilderbuchs, das einerseits den täglichen, unaufgeregten Weg zur Arbeit detailliert aufzeichnet, andererseits ein Krokodil als Figur wählt, kann man für die Sensibilisierung zum genauen Schauen und als Anregung fürs Erzählen nutzen.
Einstieg: Was sehe ich auf dem Weg?
Um das Thema Alltag und Weg zur Arbeit oder Schule einzuleiten, werden die Kinder aufgefordert, sich einen ihrer täglichen Wege vor Augen zu führen. Was sehen sie, während sie gehen? Oder vielleicht auch fahren? Was ist immer gleich, was ändert sich? Was mögen sie besonders an ihrem Schulweg? Wo entlang führt sie der Weg? Nach einem ersten Austausch im Gespräch, schließt sich eine kleine Spiel-Variante von „Ich sehe, was, was du nicht siehst an. Ein Kind überlegt sich ein Detail seines Weges und stellt es den anderen verschlüsselt vor: „Auf meinem Weg sehe ich was, was ihr nicht seht, und das ist aus Metall. Die anderen Kinder fragen weiter nach dem Gegenstand und seinen Eigenschaften, bis sie ihn erraten haben.
Um das Spiel verständlich zu machen, beginnt die Lehrerin mit einem Objekt ihres eigenen Weges. Sollte es den Kindern schwerfallen, sich ihre Schulwege abstrakt vorzustellen, dann fertigt jedes Kind erst eine kleine Skizze vom eigenen Weg an und sucht sich für das Spiel ein Detail aus dieser Weg-Skizze aus. Damit ist auch das spätere Comic-Zeichnen im Anschluss an die Betrachtung des Bilderbuchs vorbereitet.
Doc...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen